Neuigkeiten

14.05.2015

Letzten Freitag konnten wir gemeinsam mit einigen unserer Partner bei strahlendem Wetter unseren Info Day 2015 abhalten. Etwa 100 Personen aus ganz Italien und angrenzenden nördlichen Bundesländern sind über den Tag verteilt unserer Einladung gefolgt um sich über die Produkte MULTIROTOR by service-drone.de zu informieren.

 

Viele Besucher waren vor allem an den technischen Einsatzmöglichkeiten interessiert. So interessierten sich viele Vermesser neben der Flugvorführung des MULTIROTOR G4 Surveying Robot vor allem für die Flugplanung und die photogrammetrische Auswertung.

 

Speziell auf die Auswertung von UAV-Bildern hat sich die Tiroler Firma REDcatch spezialisiert: Wenige Tage nachdem man seine Fotos und die Passpunktkoordinaten auf deren Portal hochgeladen hat, bekommt man die fertige Punktwolke sowie Orthofoto und DSM zugesandt.

 

Bei der Flugplanung wurde vor allem die Einfachheit der von Al-To drones entwickelten 3D-Flugplanungssoftware bestaunt: Anhand eines vorhandenen Geländemodelles und der Parameter für einen photogrammmetrischen Flug werden die Wegpunkte für die service-drone-flight-control errechnet und in die Groundstation eingespielt. So sind auch Befliegungen von steilem Terrain kein Problem mehr!

 

Neben den technischen Anwendungen konnten wir auch das High-End-Gerät für professionelle Filmaufnahmen präsentieren. Unser Kunde Phoenix Aerial aus der Toskana brachte seinen Skycrane mit MöVI M10 und Sony Alpha 7S mit.

 

Über die notwendigen Voraussetzungen für das bedienen von unbemannten ferngelenkten Flugsystemen informierte die Flugschule FTO aus Padova. Denn neben der Zertifizierung des Gerätes muss auch der Bediener einen 33-stündigen Kurs sowie eine luftfahrtärztliche Untersuchung vorweisen.

 

GeoSkyLab aus Bergamo ist die erste von ENAC anerkannte Organisation, welche Unterstützung bei der Zertifizierung von Flugsystemen anbietet. Während des Info Days wurde der erste Prototyp eines Flugabbruchsystems (sog. "terminatore di volo") gezeigt. Die italienische Luftfahrtbehörde ENAC schreibt ein solches System für Flüge in "zone critiche" (vergleichbar mit Zone III und IV in Österreich, auch wenn die Definition der Zonen im italienischen Regelement zu schwammig ist um es vergleichen zu können... ) vor, damit die Pufferzone im Falle eines Steuerungsverlustes minimiert wird, indem die Stromzufuhr unterbrochen wird.

 

Für das leibliche Wohl mit Getränken, Brötchen und Weißwürsten sorgte das Team vom Golfclub Freudenstein!

 

Fotos des Events gibt es hier!

Anwendungen Beispiele

Fotografieren und filmen aus allen Blickrichtungen leicht gemacht – mit unseren Drohnen hebt die Kamera ab

Schnell und präzise den IST-Stand großer Gebiete mit unseren Spezial-Drohnen erfassen.

Inspizieren, überprüfen, suchen. Unsere Drohnen „sehen“ visuell, multispektral und thermisch.

Professionelle maßgeschneiderte Lösungen für Probleme unserer Kunden – gemeinsam mit unseren Kunden – und unseren Allround-Drohnen.

5 gute Gründe für Alto Drones
  • Innovative Technik
  • Gebündeltes Fachwissen
  • Maßgeschneiderte Anwendungen
  • Flexible Arbeitsweise
  • Dynamisches Team